Infineon profitiert von steigenden Chip-Preisen

Montag, 11. Juli 2005 15:15

MÜNCHEN - Europas größter Chipproduzent Infineon (WKN: 623100<IFX.FSE>) profitiert derzeit von den steigenden Preisen für Speicherchips. Dieser Trend wirkt sich heute positiv auf die Entwicklung der Aktie des Unternehmens aus.

Die Preise für die weit verbreiteten DRAM-Computerspeicherchips sind am 9. Juli um 4,4 Prozent teurer geworden. Innerhalb einer Woche haben die Preise sogar um 9,1 Prozent angezogen. Als Grund für diese Entwicklung gilt die gestiegene Nachfrage nach den Produkten, was Versorgungsengpässe nach sich gezogen hat. Infineon ist der weltweit viertgrößte Produzent von DRAM-Speicherchips und profitiert daher maßgeblich von den ansteigenden Preisen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...