Infineon kauft Catamaran Communications

Montag, 30. April 2001 11:23

Infineon Technologies (NYSE: IFX<IFX.NYS>; WKN: 936207<IFXA.FSE>): In der Nacht von Sonntag auf Montag fiel die Entscheidung: die Siemens-Tochter Infineon übernimmt das US-amerikanische Unternehmen Catamaran Communications.

Der Münchener Chiphersteller bezahlt für Catamaran 250 Mio. US-Dollar in Aktien. Das aufgekaufte Unternehmen entwickelt derzeit Schaltkreise, die Übertragungsraten von 40 Gigabit je Sekunde gewährleisten sollen. Zudem hat es 10 Gigabit-Chips, die in optischen Netzwerken zum Einsatz kommen, auf den Markt gebracht. Infineon sieht den Kauf des Unternehmens im Einklang mit der Strategie, die Position im Kommunikationssektor auszubauen. So sei gewährleistet, Wettbewerbsvorteile nutzen und ausbauen zu können. Zudem begibt sich Infineon auf diesem Weg aus der alleinigen Abhängigkeit von den Speicherchips, die hohen Preisschwankungen unterliegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...