Infineon beklagt niedrige Preise

Donnerstag, 27. Februar 2003 15:59

Infineon (WKN: 623100<IFX.ETR>): Der deutsche Speicherchiphersteller Infineon sieht im Moment keinen Lichtblick auf dem Markt für DRAM-Speicherchips. Auch Analysten teilen diese Meinung und stufen die Aktie des Unternehmens weiterhin niedrig ein.

Wie die Analysten des Investmenthauses Dresdner Kleinwort Wasserstein berichten, wird die Infineon-Aktie weiterhin bei Reduce eingestuft. Der Grund für diese Einstufung sind sinkende Preise für DRAM-Speicherchips. So kostet der 256Mb-DDR-DRAM zur Zeit gerade noch 2,87 US-Dollar und die Experten können sich das Erreichen der 2 Dollar Marke vorstellen. Dabei liegt das Kursziel dieser Speicherchips bei 5,50 Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...