Infineon auf dem Abstellgleis?

Donnerstag, 27. Dezember 2001 08:20

Chipwerte sind wieder im Aufwind. Der Boden der Krise scheint erreicht zu sein. Nachdem Hynix und Samsung die Preise für Speicherchips angehoben haben, steigen auch die Aktien wieder. Auch das US-Investmenthaus Goldman teilt diese Ansicht und geht davon aus, dass auch bei Micron Technologies das Schlimmste überstanden sei. Die Chipindustrie hat eine der schlimmsten Krisen der letzten Jahren gesehen. Die Preise für Speicherchips liegen weit unter den Produktionskosten und sorgen dafür, dass die Hersteller in diesem Jahr hohe Verluste verbuchen. Zudem schöpfen Hersteller momentan ihre Produktionskapazitäten nicht voll aus, da die Nachfrage ausbleibt. Der Industrieverband der Halbleiterindustrie rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatzeinbruch von 31 Prozent.

Marktbeobachter rechnen allerdings nicht mit einer schnellen Verbesserung der Lage. Einige Analysten sind der Ansicht, dass die Chipindustrie auch im nächsten Jahr bestenfalls leichte Steigerungsraten bei den Umsätzen verbuchen kann, aber keine grundlegende Verbesserung eintreten wird. Normalerweise bewegt sich die Halbleiterindustrie in Zyklen von etwa vier Jahren. Nach einer Krise steigt die Nachfrage erfahrungsgemäß recht schnell wieder an. Analysten rechnen allerdings diesmal frühestens Ende 2002 mit einer signifikanten Verbesserung der Nachfragesituation. Die Umsätze könnten nach Ansicht von Dan Scovel, Halbleiterspezialist bei Needham & Co, sogar noch um weitere fünf Prozent einbrechen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...