IDC: Deutsche Unternehmen haben Angst vor Datendiebstahl

Donnerstag, 15. Juli 2010 17:51
SAP

LONDON (IT-Times) - Das Marktforschungs- und Beratungshaus IDC hat heute eine Studie zum Thema IT-Sicherheit in Deutschland vorgelegt. Demnach bangen die Verantwortlichen in den Unternehmen vor allem beim Thema Datendiebstahl.

200 deutsche Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern befragten die Marktforscher von IDC. Dabei lag der Fokus der Forschung vor allem auf Trendthemen wie Cloud Computing oder Social Networking. An oberster Stelle steht bei den Unternehmen allerdings das Problem Datendiebstahl. Lynn-Kristin Thorenz, Director Research und Consulting bei IDC, erklärte zu den Ergebnissen, Unternehmen würden sich zunehmen auf IT-Sicherheitsmaßnahmen bei den Nutzern und auf die Daten selbst fokussieren.

Fast die Hälfte der Befragten gab an, bereits Ausfälle der IT-Systeme durch Angriffe auf die Unternehmens-IT erlebt zu haben. Die Folge seien Produktivitätsverluste der Mitarbeiter, hieß es. In 39 Prozent der Fälle hatten die Angriffe personelle Konsequenzen und in 23 Prozent kann es auch zu einem rechtlichen Nachspiel. 22 Prozent erklärten, der Angriff habe auch einen Imageschaden zur Folge gehabt.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...