IBS mit schlechtem Jahr 2004

Mittwoch, 16. März 2005 12:50

HÖHR-GRENZHAUSEN/DEUTSCHLAND - IBS AG (WKN: 622840<IBB.ETR>), Anbieter von Standard-Softwaresystemen und Dienstleistungen für industrielles Qualitäts-, Produktions- und Compliance Management, gab heute die vorläufigen Ergebnisse für das Gesamtjahr 2004 bekannt. Das Unternehmen erzielte einen Umsatz von 17,96 Mio. Euro, eine leichte Verschlechterung gegenüber dem Vorjahr mit 19,59 Mio. Euro. Das EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) sank von 2,48 Mio. Euro im Jahr 2003 auf 59.000 Euro in 2004. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) lag bei minus 56 Cent. Die Eigenkapitalquote betrug am 31.12.2004 39 Prozent, die liquiden Mittel des Unternehmens 2,51 Mio. Euro. Die endgültigen Ergebnisse für das Jahr 2004 werden am 30. März bekannt gegeben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...