IBS AG: Umsatz stagniert - Gewinn steigt

Donnerstag, 30. März 2006 00:00

HÖHR-GRENZHAUSEN - Die IBS AG (WKN: 622840<IBB.FSE>) veröffentlichte heute die geprüften Geschäftszahlen für das Jahr 2005.

Das Unternehmen erwirtschaftete demnach im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005 einen Konzernumsatz von rund 17,7 Mio. Euro. Damit blieb der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert. 2004 standen noch 17,9 Mio. Euro in den Büchern. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg von minus 1,61 Mio. Euro im Vorjahr auf nunmehr 2,15 Mio. Euro. Darin sind sonstige Erträge unter anderem aus der Auflösung von Rückstellungen in Höhe von 436.000 Euro enthalten. Der operative Cashflow stieg von 58.000 Euro zum Ende 2004 auf 1,754 Mio. Euro per 31. Dezember 2005. Die freie Liquidität unter Einbeziehung der bestehenden und bestätigten Kreditlinien beträgt im Konzern zum 31.Dezember 2005 rund 3,6 Mio. Euro, verglichen mit 2,7 Mio. Euro im Vorjahr. Der Jahresüberschuss für das Geschäftsjahr 2005 liegt bei 1,40 Mio. Euro im Vergleich zu minus 3,99 Mio. Euro in 2004. Das Ergebnis je Aktie betrug damit 0,21 Euro (Vorjahr: minus 0,59 Euro).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...