IBS AG korrigiert Ausblick nach unten

Montag, 27. September 2004 16:02

IBS AG (WKN: 622840<IBB.FSE>): Die IBS AG wird ihre internen Planungen für den Umsatz im dritten Quartal 2004 nicht erreichen. Damit muss auch die Umsatzerwartung für das gesamte Geschäftsjahr nach unten korrigiert werden. Der Vorstand erwartet für 2004 somit einen Gesamtumsatz von 17,5 bis 18 Mio. Euro bei einem positiven Betriebsergebnis (EBIT).

Die Aussichten für die Jahre 2005 und 2006 seien laut Vorstand positiv, da die IBS AG über eine positive Marktstellung in Wachstumsbereichen wie Risikomanagement, Product Life Cycle (Produkt-Lebenszyklus) Management und Traceability (Rückverfolgbarkeit) verfüge.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...