IBM will T-Systems überholen

Mittwoch, 3. September 2003 18:17

International Business Machines Corp. (NYSE: IBM, WKN: 851399), Deutsche Telekom AG (WKN: 555750): Die deutsche Tochter des amerikanische IT-Konzerns International Business Machines (IBM), die IBM Deutschland GmbH, hat sich zum Ziel gesetzt in Deutschland die Nummer Eins im Markt für IT-Outsourcing zu werden und damit die derzeitige Nummer Eins in diesem Markt T-Systems, die IT-Tochter der Deutschen Telekom, zu überholen. Das geht aus einem Bericht der Presseagentur dpa hervor.

Derzeit verfügt IBM Deutschland demnach über elf Prozent der Marktanteile, während T-Systems mit 19 Prozent der Marktanteile an der Spitze liegt. Hinter den beiden Unternehmen liege Siemens Business Services mit einem Marktanteil von sechs Prozent. IBM Deutschland gewinne derzeit allerdings nach Aussage des Leiters des Geschäftsbereichs Strategisches Outsourcing deutlich Marktanteile. Mittel- bis langfristig werde mit zweistelligen Wachstumsraten im Markt für strategisches Outsourcing gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...