IBM und Yahoo! kooperieren im IM-Bereich

Montag, 23. Januar 2006 18:55

ORLANDO (Fla.) - IBM (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) und Yahoo! (Nasdaq: YHOO<YHOO.NAS>, WKN: 900103<YHO.FSE>) gaben heute bekannt, dass sie ihre Instant-Messaging (IM) Produkte kombinieren werden, um den Nutzern im privaten und wirtschaftlichen Bereich neue Möglichkeiten zu bieten. Die Hauptidee ist es, das Instant-Messaging auf eine internationale Basis zu stellen, die zukünftig IBM und Yahoo Nutzern zugänglich gemacht werden soll.

Der Yahoo Messenger ist einer der führenden IM-Services und Lotus Sametime der meist genutzte IM-Dienst für Unternehmen. Für Nutzer von Lotus 7.5 (IBM )wird es demnächst möglich sein, mit Yahoo Nutzern auf der ganzen Welt zu interagieren. Neben dem reinen Austausch von Textnachrichten, werden die Nutzer dazu in der Lage sein, Kontakte online zu sehen und ihre Kontaktlisten einfacher zu verwalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...