IBM und Samsung kooperieren

Donnerstag, 24. Mai 2007 00:00

SEOUL - IBM Corp. (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) will in Kooperation mit Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823<SSUN.FSE>) und Chartered Semiconductor neue Wege gehen. Ziel der amerikanisch-südkoreanischen Zusammenarbeit sei die Entwicklung eines neuen Chips.

Wie die drei Unternehmen gestern Abend bekannt gaben, wolle man gemeinsam mit kleineren Partnern wie der Infineon Technologies AG und Freescale Seminconductor tätig werden. Man beabsichtige, 32-Nanometer Chips mit einer neuen Prozessor-Technologie zu entwickeln und diese später auch gemeinsam herzustellen. Durch die Kooperation erwarten die beteiligten Unternehmen Kostenvorteile bei der Produktion, aber auch eine deutlich kürzere Entwicklungszeit, da man Synergieeffekte nutzen könne, so ein Sprecher von IBM.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...