IBM und Red Hat starten Bildungsoffensive

Dienstag, 24. Mai 2005 14:52

LAS VEGAS - Der weltweit führende IT-Dienstleister IBM und der weltweit führende Linux-Distributor Red Hat (Nasdaq: RHAT<RHAT.NAS>, WKN: 923989<RHI.FSE>) wollen Studenten von heute auf die Open Source Technologie von morgen vorbereiten. Zu diesem Zweck starten beide Firmen über die Programme IBM Academic und Red Hat Academy eine Initiative an Schulen und anderen Bildungszentren.

Die Initiative beider Firmen baut auf die Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen auf, welche seit 1999 besteht. Nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens IDC gehört das Open Source System Linux weiterhin zu den am schnellsten wachsenden Betriebssystemen am Markt. Analysten gehen sogar davon aus, dass Linux im Bereich Server-Rechner das konkurrierende Windows-System in wenigen Jahren überholen wird. IBM ist bereits mit Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in mehr als 3.000 Schulen und Universitäten weltweit vertreten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...