IBM übertrifft Erwartungen deutlich

Dienstag, 18. Oktober 2005 09:48

ARMONK - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) kann im vergangenen dritten Quartal trotz eines Umsatzrückgangs die Gewinnerwartungen der Analysten erheblich übertreffen.

So meldet das Unternehmen einen Umsatzrückgang auf 21,53 Mrd. US-Dollar, ein Minus von 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei erwirtschaftetet der Technologiekonzern zunächst einen Gewinn von 1,52 Mrd. Dollar oder 94 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 1,55 Mrd. Dollar oder 92 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Die Ergebnisse des jüngsten Quartals lassen sich nur schwer mit den Geschäftszahlen des vergangenen Jahres vergleichen, da diese nicht nur das Computer-Geschäft beinhalten, welches IBM inzwischen an die chinesische Lenovo Group verkauft hat. Auch beinhalten die jüngsten Zahlen Rückstellungen in Höhe von 320 Mio. Dollar im Zusammenhang mit Pensionsansprüchen sowie Steuerzahlungen in Höhe von 525 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...