IBM: Technologie-Abkommen mit AXA

Freitag, 28. Februar 2003 16:34

International Business Machines Corp (NYSE: IBM<IBM.NYS>; WKN: 851399<IBM.FSE>): Der amerikanische und weltweit größte Computerhersteller International Business Machines (IBM) hat ein Technologie-Abkommen mit der größten französischen Versicherung AXA geschlossen.

Im Rahmen dieses sechsjährigen Abkommens wird IBM für AXA eine „on-demand“ Computing-Struktur einrichten. AXA erhofft sich dadurch Einsparungen in Höhe von mehreren Hundert Millionen US-Dollar. Unter dem Abkommen behält AXA dabei die volle Kontrolle über die eigene IT-Infrastruktur und sein IT-Personal. Zudem werden die AXA-Mitarbeiter durch IBM-„Training-Support“ unterstützt. (aet)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...