IBM startet Collaboration Center - Auftrag aus Vietnam

Freitag, 16. Dezember 2005 15:16

ARMONK - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) hat die Eröffnung seines AIX Collaboration Center (ACC) in Texas bekannt gegeben. Das in den vergangenen zwei Jahren durch Investitionen von 200 Mio. Dollar entstandene Center soll mit Kunden, Entwicklern und unabhängigen Softwareanbietern zusammenarbeiten, um Innovationen rund um AIX-Technologie zu fördern. Das ACC wird sich zunächst auf die Entwicklung von System-Innovationen rund um Technologien, wie Virtualisierung, Sicherheit, Leistungs- und Skalierbarkeit konzentrieren.

Das ACC wird Kunden und Partner mit neuen Programmen und Softwaretools versorgen und zugleich den Zugang zu neuen Technologien gewährleisten. Daneben sollen die teilnehmenden Partner Zugang zu Technikexperten und Ressourcen haben, um so aktuelle AIX- und Virtualisierungstechnologien noch besser zu unterstützen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...