IBM soll verstärkt wachsen

Mittwoch, 30. Oktober 2002 08:53

Nachdem IBM-Chef Samuel Palmisano künftig Louis Gerstner auch als Chairman des New Yorker Computerkonzerns International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) ersetzen wird, erwarten Analysten, dass sich das Unternehmen verstärkt auf die Steigerung der Umsatzerlöse konzentrieren wird. Der bisherige Chairman Louis Gerstner wird per 31. Dezember diesen Jahres sein Amt an Palmisano abgeben. Palmisano, welcher das Amt des Chief Executive Officers (CEO) von Gerstner im März dieses Jahres übernahm, sorgte bereits für Aufsehen erregende Deals. So wurde das defizitäre Festplattengeschäft für 2,05 Mrd. US-Dollar an die japanische Hitachi verkauft und weitere Stellen gekürzt. Gleichzeitig stärkte das Unternehmen durch die Übernahme des Servicegeschäfts von PricewaterhouseCoopers für 3,5 Mrd. Dollar sein IT-Servicegeschäft. In diesem Bereich nimmt IBM die weltweite Spitzenposition vor dem Rivalen EDS ein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...