IBM schließt Milliardendeal ab

Mittwoch, 12. Februar 2003 17:38

IBM (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>): Der amerikanische Computergigant IBM, weltweit führender Anbieter im Bereich der Computer Services, hat einen milliardenschweren Vertrag mit dem Autozulieferer Visteon geschlossen, der die Bereitstellung des Supports in den Bereichen Desktop PC´s , Datennetzwerke, Kundencenter und Anwendungs- bzw. Entwicklungssystemen beinhaltet.

Der Deal, welcher von IBM bestätigt worden ist, hat ein Volumen in Höhe von etwa zwei Milliarden US-Dollar und betrifft einen Zeitraum von zehn Jahren. Einige der Services, die Bestandteil des Deals sind, sollen in Form eines Umlageverfahrens angegolten werden. Dadurch können die Kunden Kosten sparen. Ähnliche Vereinbarungen hat IBM in der jüngsten Vergangenheit schon mit der Deutschen Bank und anderen Unternehmen getroffen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...