IBM: Mit AMD in die Offensive?

Donnerstag, 6. Februar 2003 15:54

Dies könnte in der nahen Zukunft eine Alternative sein, so ein Unternehmensmitglied des amerikanischen Serverhersteller IBM Corp. (NYSE: IBM<IBM.NYS>; WKN: 851399<IBM.FSE>). Man könnte in der allgemeinen Situation klar erkennen, dass günstige Server mit dem kostenfreien Betriebssystem Linux immer mehr Marktanteile für sich gewinnen können. Aus dieser Sicht will man die eigene Produktpalette in dieser Richtung hin erweitern.

Bei dem Serverhersteller ist man nun in den Planungen von neuen kostengünstigen Servern; in diesen Überlegungen kommt nun der von AMD (NYSE: AMD<AMD.NYS>; WKN: 863186<AMD.FSE>) derzeit noch in der Entwicklung befindliche Speicherchip “Opteron“ in´s Spiel. Diesen will man in die Architektur der neuen Servern zumindest mittelfristig integrieren. Auf lange Sicht hin will man bei IBM jedoch schon mit der eigenen Entwicklungsreihe “Power5“ in diesem Gebiet glänzen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...