IBM kauft Softwarefirma DWL

Freitag, 2. September 2005 08:56

ARMONK - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister IBM (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) übernimmt den in Atlanta und Toronto ansässigen Softwarespezialisten DWL für einen nicht näher genannten Betrag.

DWL entwickelt unter anderem Software, welche es Firmen erlaubt, Kundeninformationen zu sammeln, die in verschiedenen Formen innerhalb des Unternehmens vorliegen. So können sich zum Beispiel Banken, Versicherungen, Einzelhändler und Hersteller schnell und einfach einen Überblick über die gesamten Daten ihrer Kunden verschaffen, um so Kundenbeziehungen weiter zu optimieren, heißt es. DWL betreut namhafte Firmenkunden, wie JP Morgan Chase, Axa, MetLife und Honeywell. Bereits im Vorfeld der Fusion pflegten DWL und IBM eine Partnerschaft. Gleichzeitig kooperierte DWL mit Sun Microsystems, Accenture, Oracle, BEA Systems und HP. Als Vertriebshändler der DWL-Softwaresuite fungierten im Vorfeld der IBM-Übernahme SPW und MCN.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...