IBM kauft Softwarefirma Buildforge

Mittwoch, 3. Mai 2006 00:00

NEW YORK - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) hat sich einmal mehr im Softwarebereich verstärkt und den US-Softwarespezialisten BuildForge für einen nicht näher genannten Betrag übernommen.

Die im Jahre 2001 gegründete in Austin/Texas ansässige Buildforge entwickelt Software, die Firmen bei der Automatisierung ihrer Softwareentwicklungsprozesse unterstützen soll. Durch die Übernahme will IBM nicht zuletzt seine bestehende Lösung IBM Rational stärken, wobei das Unternehmen hierdurch eine integrierte Lösung für seine Firmenkunden anbieten will. Die privat geführte BuildForge konnte im vergangenen vierten Quartal die Umsatzerwartungen um 25 Prozent übertreffen und ist auf gutem Weg sich im laufenden Jahr zu verdoppeln, heißt es. Zuletzt beschäftigte die vergleichsweise junge Softwarefirma 50 Mitarbeiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...