IBM glänzt mit höherem Gewinn

Dienstag, 19. Juli 2005 09:00

NEW YORK - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) muss zwar im vergangenen zweiten Quartal 2005 einen Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr melden, dennoch konnte IBM seinen Gewinn steigern.

So schwanden die Umsatzerlöse um vier Prozent auf 22,27 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 23,1 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn kletterte auf 1,83 Mrd. Dollar oder 1,12 Dollar je Aktie, nach einem Plus von 1,74 Mrd. Dollar oder 1,01 Dollar je Aktie im Jahr vorher.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte IBM gleichzeitig auch die Erwartungen der Wall Street erheblich übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit Einnahmen von 21,96 Mrd. Dollar und mit einem Nettogewinn von 1,03 Dollar je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...