IAC/InterActiveCorp kauft zu und übertrifft Gewinnerwartungen

Internet-Services

Mittwoch, 5. Februar 2014 16:25
IAC/InterActiveCorp

NEW YORK (IT-Times) - Die amerikanische Internet-Holding und Betreiber von Seiten wie Ask und Match.com, IAC/InterActiveCorp musste im vergangenen vierten Quartal 2013 einen Umsatzrückgang hinnehmen, konnte jedoch die Gewinnerwartungen des Marktes übertreffen.

Für das vergangene vierte Quartal 2013 meldet IAC/InterActiveCorp (Nasdaq: IACI, WKN: A0Q8BY) einen Umsatzrückgang auf 724,5 Mio. US-Dollar, ein Minus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr (765,3 Mio. Dollar). Der Nettogewinn (GAAP) kletterte dabei um 89 Prozent auf 76,9 Mio. US-Dollar oder 0,88 Dollar je Aktie. Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) zog um 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 91,1 Mio. US-Dollar an, nach 66,2 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) kletterte um 48 Prozent auf 1,04 Dollar je Aktie. Mit den vorgelegten Gewinnzahlen konnte IAC überraschen, nachdem Analysten nur mit einem Nettogewinn von 91 US-Cent je Aktie gerechnet hatten. Allerdings blieb der Umsatz hinter den allgemeinen Erwartungen (743,6 Mio. Dollar) zurück.

Meldung gespeichert unter: IAC/InterActiveCorp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...