IAC/InterActive: Ask.com hat mehr Potential

Dienstag, 19. September 2006 00:00

NEW YORK - Die Suchmaschinen-Einheit Ask.com des amerikanischen Interkonglomerats IAC/InterActiveCorp (Nasdaq: IACI<IACI.NAS>, WKN: A0F7E0<HNIA.FSE>) könnte seinen Marktanteil in den nächsten Jahren auf acht bis zehn Prozent ausbauen, wenn es nach den Vorstellungen des Konzernchefs Barry Diller geht. „Ich denke, dass wir im Laufe der Zeit einen Marktanteil von acht bis zehn Prozent im reinen Suchmaschinen-Geschäft erreichen können“, zeigt sich Diller im Rahmen der Goldman Sachs Investorkonferenz in New York kämpferisch.

Diller sieht Ask.com`s Marktanteil im reinen Suchmaschinen-Markt bei rund zwei Prozent. Bei zusätzlichen Suchangeboten würde man insgesamt auf einen Marktanteil von sechs Prozent kommen, rechnet Diller vor.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...