I2 wird von Analysten abgestraft

Donnerstag, 4. Juli 2002 17:38

Nach den Anfang der Woche herausgegebenen Umsatz- und Gewinnwarnung ist der US-amerikanische Softwarehersteller i2-technologies Inc. (WKN: 900 424<ITW.FSE>; Nasdaq: ITWO<ITWO.NAS>) von den Analysten in Ihren Entscheidungen herabgestuft worden. i2 hatte gemeldet, dass man die von den Analysten geschätzten Werte und Zahlen nicht erreichen würde.

Ken Carey von der UBS Warburg geht nun sogar soweit, dass man „die Überlebensfähigkeit des langfristigen Geschäftsmodells von i2 technologies stark in Frage stellen“ sollte. Selbst bei einem Aufschwung in der Branche sieht er Schwierigkeiten für das Unternehmen, Ihre langfristigen Kreditverbindlichkeiten in Höhe von 410 Mio. US-Dollar zu begleichen. Aufgrund der doch sehr angeschlagenen Umsatzsituation und der hohen Verluste, wäre die Gesellschaft nicht einmal mehr ein interessanter Übernahmekandidat, so Carey. Im Zuge dessen senkte er die Aktie von „hold“ auf „sell“.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...