Hynix gründet neue Einheit in China

Montag, 10. April 2006 00:00

SEOUL - Der südkoreanische Chiphersteller Hynix Semiconductor (WKN: A0HGYA<HY9H.FSE>) plant eine Investitionsoffensive in China. Demnach will der DRAM-Hersteller und Infineon-Rivale im laufenden Jahr 230 Mio. Dollar in die Gründung einer neuen chinesischen Niederlassung investieren. Entsprechende Pläne habe der Aufsichtsrat des Unternehmens abgesegnet, bestätigt Hynix.

So soll unter anderem eine neue Niederlassung in China im Rahmen eines Joint Ventures mit STMicroelectronics gegründet werden, um den Ausbau einer Chipfabrik im chinesischen Wuxi voranzutreiben. Die gemeinsam mit dem europäischen Chipgiganten STMicroelectronics entwickelte Anlage Hynix-ST Semiconductor soll in diesem Jahr eröffnet werden, heißt es. „Die neuen Investitionen sollen dafür verwendet werden, um die neue Einheit Hynix Semiconductor Wuxi zu gründen“, bestätigt ein Hynix-Sprecher. Ziel sei es, die Produktion stärker als im geplanten Maß auszuweiten, so der Sprecher weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...