HV bei FJA in München

Donnerstag, 11. Juli 2002 15:54

Die Hauptversammlung des Münchner Softwarehauses FJA (WKN: 513 010<FJA.FSE>) am heutigen Tage wurde geprägt von den Prognosen des Unternehmens für die nahe Zukunft. Nach einem nun - in den Prognosen liegenden - abgelaufenen zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2002 strebt man weiterhin eine Verbesserung der Zahlen für die zweite Jahreshälfte an.

In Zahlen ausgedrückt will man die Gesamtleistung des Unternehmens für das Jahr 2002 von bisher 112 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2001 auf 135 Mio. Euro hinaufdrücken, was eine Steigerung von gut zwanzig Prozent ausmachen würde. Außerdem strebe man ein EBIT von 25,4 Mio. Euro an und einen Überschuss von 16,1 Mio. Euro. Im Vorjahresvergleich lagen die Zahlen bei 20,6 und 13,6 Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...