Hutchison verzögert UMTS-Dienste

Montag, 17. Juni 2002 10:53

Hutchison Whampoa Ltd. (WKN: 864287<HUWA.FSE>): Hutchison 3G U.K. Holdings Ltd., die englische Mobilfunktochter des Hongkonger Konzerns Hutchison Whampoa hat den Start des UMTS-Netzes nach hinten verschoben.

Dies berichtete die englische Tageszeitung The Guardian. Grund für die Verzögerung seien technische Probleme, so Colin Tucker, der Geschäftsführer von Hutchison 3G. Hutchison hatte vor zwei Jahren eine UMTS-Lizenz in England für 4,4 Mrd. Pfund (6,88 Mrd. Euro) gekauft. Im dritten Quartal 2002 sollte das UMTS-Netz den Betrieb aufnehmen. Die Aufnahme des Netzbetriebs verzögert sich nunmehr bis November 2002.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...