Huawei streckt die Fühler aus

Donnerstag, 11. Januar 2007 00:00

PEKING/DÜSSELDORF - Der Wettbewerber ZTE Corp. (WKN: A0DNMQ<FZM.FSE>) ist schon vor Ort, nun will auch der führende chinesischen Telekommunikationsausrüster Huawei Technologies die Präsenz in Deutschland und Europa ausbauen.

Schon 2010 sollen acht Prozent des Umsatzes aus Westeuropa kommen, sagte Huawei-Sprecher Fu Jun dem Handelsblatt. Schon heute macht das Unternehmen 65 Prozent des Umsatzes im Ausland, allerdings weniger in den Triade-Märkten (USA, Europa und Japan) als in Schwellenländern. Hierzulande sind die Chinesen bereits mit Arcor und Versatel Deutschland Partnerschaften eingegangen. Auch soll die Europa-Zentrale von Huawei mit bis zu 1.000 Mitarbeitern in Deutschland entstehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...