HP stellt Digitalkamera-Verkauf in Asien ein

Mittwoch, 3. August 2005 08:36

PALO ALTO - Der weltweit führende Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) wird künftig keine Digitalkameras in Asien verkaufen. Hintergrund ist eine Umstrukturierung des Konzerns, welche vom neuen Unternehmenslenker Mark Hurd vorangetrieben wird. So will sich HP künftig verstärkt auf den Bereich Foto-Printing konzentrieren.

Bereits vor wenigen Tagen gab HP bekannt, Apples digitalen Musik-Player iPod nicht mehr vertreiben zu wollen. Hintergrund ist eine Konzentration auf das Kerngeschäft, welches HP wieder auf die Erfolgsspur zurückbringen soll. In diesem Zusammenhang will HP zehn Prozent seiner Belegschaft abbauen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...