HP sieht Durchbruch bei Nano-Chiptechnik

Dienstag, 16. Januar 2007 00:00

PALO ALTO - Der US-Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) will einen Durchbruch bei der Nano-Chiptechnologie erzielt haben. Nach Unternehmensangaben habe man einen Weg gefunden, die Zahl der Transistoren mit Hilfe von Nanotechnik auf einen programmierbaren Chip zu verachtfachen, wobei der Chip insgesamt auch weniger Strom verbrauchen soll.

Diese Chips könnten dann aufgrund der vergleichbaren Größe zu heutigen Transistoren dann auch in die heutigen Field Programmable Gate Arrays (FPGAs) verbaut werden, ohne dass die Hersteller größere Änderungen an ihren Herstellungsanlagen vornehmen müssen, erklärt HP.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...