HP baut Anteil am Unix-Markt aus

Freitag, 31. Mai 2002 18:38

Hewlett Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>; WKN: 851301<HWP.FSE>): Der amerikanische IT-Ausrüster Hewlett Packard hat seine Stellung im Markt für Unix-Server ausgebaut.

HP hält derzeit einen Marktanteil von 35 Prozent am Markt für mittelgroße Unix-Server. Dank der Fusion mit dem ehemaligen Konkurrenten Compaq belegt HP nunmehr den ersten Platz in diesem Marktsegment. Der Konzern beruft sich dabei auf Zahlen des Marktforschungsunternehmens IDC. IBM hält dagegen einen Marktanteil von 17 Prozent.

Durch die im letzten Jahr eingeführten Superdome Server wuchs der Umsatz innerhalb des letzten Jahres mit Unix-Servern um 74 Prozent. Die Konkurrenten IBM und Sun büßten Marktanteile ein. (jwd)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...