Hon Hai will Löhne stärker erhöhen und Apple zieht mit

Mittwoch, 2. Juni 2010 10:38

TAIPEH (IT-Times) - Der taiwanesische Auftragshersteller Hon Hai Precision Industry Co. (WKN: 928182) will seine Löhne jetzt stärker als bereits angekündigt anheben.

Das unter dem Namen Foxconn auftretende Unternehmen will seinen Arbeitern nun umgerechnet 143 Euro zahlen, wie <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Spiegel Online berichtete. Dies entspricht einer Steigerung um 30 Prozent. Zuvor hatte Foxconn angekündigt, man plane eine 20-prozentige Lohnsteigerung für die Belegschaft. In letzter Zeit war eine Selbstmordserie unter den angestellten des Unternehmens bekannt geworden.

Dem Bericht zufolge erklärte ein Unternehmenssprecher, die Lohnerhöhung sollte den Arbeitern nun erlauben, öfter Urlaub zu nehmen. Dies sei „gut für ihre Gesundheit“. Die Arbeitsbedingungen beim Hardware-Zulieferer gelten als schlecht. Die Foxconn-Beschäftigten sollen unter hohem Druck sowie ständiger Überwachung stehen.

Meldung gespeichert unter: Hon Hai Precision Industry Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...