Homm gewährt Einblicke bei Balda

Freitag, 14. Oktober 2005 12:13

BAD OEYNHAUSEN - Im August stieg der umstrittene Fondsmanager Florian Homm bei der Balda AG (WKN: 521510<BAD.FSE>) ein. Inzwischen hält er über seine FM Fund Management 14,8 Prozent an dem Hersteller von Kunststoffschalen für die Mobilfunkindustrie. Dem Manager Magazin erläuterte er jetzt in einem Interview seine Pläne mit Balda.

Schon vor einem Monat hatte Homm gesagt, bei dem Unternehmen handele es sich um eine „Ertrags- und Wachstumsperle“. Der Manager führte aus, dass Balda gute Wachstumschancen habe. Schließlich wachse das Unternehmen kontinuierlich und mache 40 Prozent des Umsatzes in Fernost. Deswegen sehe er noch Potential bei Balda und in der Aktie.

Zudem zeigte sich Homm optimistisch, dass die Gesellschaft innerhalb von zwölf Monaten eine Kooperation mit Samsung realisiere. Zusätzlich könne Balda hier Synergien in zweistelliger Millionenhöhe realisieren. Auf die 68 Mio. Euro Barreserven angesprochen, kündigte Homm mittelfristig eine Übernahme im medizinischen Bereich an. In diesem Segment macht Balda derzeit drei Prozent des Umsatzes, bei Automotive acht Prozent. Diese Nischen sollen auf 15 bis 20 Prozent ausgebaut werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...