Holt Sprint Manager von BellSouth zurück?

Donnerstag, 30. Januar 2003 18:20

Sprint Corp. (NYSE: FON; WKN: 917438), die Nummer 3 unter den US-amerikanischen Ferngesprächsanbietern, wird möglicherweise Gary Forsee als CEO einsetzen. Dies berichtet eine unternehmensnahe, aber nicht weiter genannte Quelle am Donnerstag.

Der bisherige Sprint-CEO William Esrey wird aus Krankheitsgründen aus dem Unternehmen ausscheiden. Mit ihm wird auch der bislang als Nachfolger gehandelte Ronald LeMay das Unternehmen verlassen. Forsee, eine ehemalige Führungskraft bei Sprint, leitet zur Zeit die Einheiten Amerika und Mobilfunk von BellSouth.

Die Sprint Aktien notierten um 17:46 Uhr mit einem Minus von 0,33 Prozent bei 11,94 Dollar. (sge)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...