Hitachi setzt auf Produktionsstopp

Freitag, 6. Juli 2001 10:05

Hitachi Ltd. (Tokio: 6501, WKN: 853219<HIA1.ETR>): Hitachi hat in einem neuen Produktionswerk in Japan die Fertigung von Schaltkreisen für Mobilfunkgeräte gestoppt.

Das Unternehmen wird die Produktion an zwei weiteren Standorten in Europa auf ein niedrigeres Maß herunterfahren. Hitachi, der drittgrößte japanische Chiphersteller, reagierte damit auf die gesunkene Nachfrage für Microcontroller. Microcontroller sind Chips, die nur eine bestimmte Funktion ausführen. Sie werden unter anderem in Camcordern, Pagern und Mobilfunkgeräten verwendet. Das Unternehmen plant nur noch insgesamt 13 Mio. Einheiten monatlich herzustellen, anstelle von bisher 22 Mio. Einheiten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...