Hitachi meldet schwarze Zahlen

Dienstag, 30. Juli 2002 11:00

Hitachi Ltd. (WKN: 857044<HIA.FSE>): Der japanische Elektronik-Konzern Hitachi hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2002/2003 (bis 30.06.2002) schwarze Zahlen beim operativen Konzern-Ergebnis geschrieben.

Hitachi erreichte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen operativen Gewinn in Höhe von 13,69 Milliarden Yen, nachdem das Unternehmen im Vorjahresquartal einen operativen Verlust in Höhe von 10,90 Milliarden Yen hatte hinnehmen müssen. Beim Netto-Ergebnis blieb es allerdings bei einem Verlust. Dieser fiel mit 8,01 Milliarden Yen aber deutlich geringer als im Vorjahr aus, in dem bei Hitachi ein Netto-Verlust von 33,96 Milliarden Yen angefallen war. Der Umsatz des Unternehmen ging im ersten Quartal im Jahresvergleich um 3,6 Prozent von 1,934 Billionen Yen auf 1,865 Billionen Yen zurück.

Für das erste Halbjahr 2002/2003 (bis 30.09.2002) plant Hitachi wie zuvor Umsätze in Höhe von 3,85 Billionen Yen, einen operativen Gewinn in Höhe von 70 Milliarden Yen und einen Netto-Gewinn in Höhe von fünf Milliarden Yen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...