Hitachi: keine Investition in Exodus

Donnerstag, 14. Dezember 2000 18:06

Hitachi Ltd. (Tokio TSE: 6501, WKN: 853219) Der japanische Elektronikhersteller Hitachi hat abgestritten, mit dem amerikanischen Unternehmen Exodus Communications in Verhandlungen zu stehen. Die Unternehmen führten angeblich Gespräche über eine Beteiligung von Hitachi an dem japanischen Datenzentrum von Exodus.

Diese Bekanntmachung folgte einem Bericht der japanischen Tageszeitung Nihon Keizai Shimbun, in dem es hieß, dass Hitachi, Softbank und Exodus zusammenarbeiten werden. Wie die Zeitung schreibt, werden die beiden japanischen Unternehmen im nächsten Frühjahr in das japanische Web Hosting Geschäft von Exodus investieren. Ein Unternehmenssprecher von Hitachi sagte dazu, dass man noch keine Anfrage seitens Exodus über eine Investition habe. Softbank gab bekannt, dass noch nichts entschieden sei und man keine weiteren Kommentare diesbezüglich geben werde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...