Hitachi auf den Spuren von IBM

Donnerstag, 27. Dezember 2001 13:54

Hitachi (Tokio: 6501, WKN: 853219<HIA1.FSE>): Japans größter Elektronikkonzern gab am Mittwoch bekannt, in den nächsten Jahren Investitionen zu tätigen, um die Wertschöpfungskette zu erhöhen. In diesem Zusammenhang sollen bisherige Kunden aufgekauft und in die Geschäftstätigkeit des Unternehmens eingebunden werden.

Insgesamt sollen umgerechnet 380 Mio. US-Dollar in den nächsten zehn Jahren in den Kauf von Unternehmen und Dienstleistern fließen. Es sollen rund 10 bisherige Hitachi-Kunden aufgekauft werden. In erster Linie handelt es sich dabei um Unternehmen aus dem Computer-Sektor. Auf diese Weise sollen die Management-Kontakte Hitachis intensiviert und gesichert werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...