Hitachi: 79 Prozent-Gewinneinbruch

Freitag, 3. Februar 2006 11:28

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Hitachi Ltd. (WKN: 853219<HIA1.FSE>) musste im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinneinbruch von 79 Prozent hinnehmen. Hier machten sich vor allem Verluste aus der Plasmabildschirmsparte und die letztjährigen Zusatzeinnahmen aus Wertpapierverkäufen bemerkbar.

Insgesamt stieg der Umsatz um sechs Prozent auf 2,26 Billionen Yen (15,8 Mrd. Euro). Hier waren die Segmente Flachbildschirm-TVs, LCD-Bildschirme und Software-Services die Antreiber. Der operative Gewinn legte so auch um 14 Prozent auf 39,1 Mrd. Yen zu. Im Vorjahreszeitraum hatte Hitachi noch in beachtlichem Umfang Einmaleffekte zu verzeichnen gehabt. Unter anderem war die Memory-Chip-Sparte an die Börse gebracht worden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...