Hinweis auf PK am 19.5: Können Mieter, Landwirte und Verbraucher nach der EEG-Novelle noch die Energiewende vorantreiben?

Mittwoch, 14. Mai 2014 19:57
BSW-Solar

Der Gesetzesentwurf der EEG-Novelle sieht vor, ab 1. August 2014 Strom aus Erneuerbaren Energien in erheblichem Umfang finanziell mit der EEG-Umlage zu belasten, auch wenn dieser nur für den Eigenbedarf oder die dezentrale Direktversorgung von Dritten wie z.B. Mietern produziert wird- ohne Durchleitung durchs öffentliche Netz.

In der Pressekonferenz wird auch anhand von Praxisbeispielen gezeigt, wie sich eine solche Regelung zu Lasten von Mietern, Landwirten, Verbrauchern und der Energiewende auswirke, während nach den Plänen der Bundesregierung gleichzeitig Produzenten und Nutzer fossiler Energiequellen weitgehend von den Kosten der Energiewende befreit werden sollen. Im Rahmen der Pressekonferenz wird ein gemeinsames Positionspapier zu diesem Thema veröffentlicht, das von einem Bündnis zahlreicher Verbände und Organisationen unterzeichnet wurde. Zu dieser Pressekonferenz laden wir Sie oder ein Mitglied Ihrer Redaktion herzlich ein.

ZEIT: Montag, 19.05. 2014, 10:30 Uhr

ORT:  Haus der Bundespressekonferenz (Tagungszentrum – Raum 1+2) Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

- Udo Hemmerling, Stellvertretender Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV)
- Holger Krawinkel, Leiter des Geschäftsbereichs Verbraucherpolitik beim Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV)
- Lukas Siebenkotten, Bundesdirektor, Deutscher Mieterbund (DMB)


Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Bitte bestätigen Sie uns diese per E-Mail an: presse@bauernverband.net 


Mit freundlichen Grüßen

i. A.
Dr. Michael Lohse
Pressesprecher Deutscher Bauernverband

Meldung gespeichert unter: BSW-Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...