Hewlett rüstet Business-PC mit AMD-Prozessoren aus

Montag, 19. August 2002 10:32

Von einigen gegenüber dem Konkurrenten Intel Corp. (Nasdaq: INTC<INTC.NAS>, WKN: 855681<INL.FSE>) als "unter ferner liefen" kommend bezeichnet, hat AMD (NYSE: AMD<AMD.NYS>, WKN: 863186<AMD.FSE>) eine Art Meilenstein erreicht. Einer der ganz großen PC-Hersteller in den USA will demnächst damit beginnen, mit den AMD-Prozessoren einen Personal Computern zu bauen, der auf den Geschäftsmarkt abgestimmt ist.

So sagte Hewlett Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN:851301<HWP.FSE>) heute, dass man einen Computer der Marke Compaq mit Athlon-XP-Prozessoren von AMD bestücken will. Bekannt als D315, ist das PC-Modell vor allem für den kleinen und mittleren Geschäftsmarkt als auch für Regierungsstellen und den Bildungsmarkt bestimmt. Das Modell wird wahlweise mit dem Athlon XP 2000+ oder mit dem Athlon XP 2200+ -Chip zu kaufen sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...