Hewlett-Packard vor umfassender Restrukturierung?

Freitag, 15. Juli 2005 15:01

NEW YORK - Wie das Wall Street Journal berichtet, steht der weltweit führende Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) vor einer umfassenden Restrukturierung. Nach Angaben des Wirtschaftsblatts will der neue Firmenchef Mark Hurd den Druckergiganten umstrukturieren, um so Kosten einzusparen.

Analystenhäuser, wie Moors & Cabot, gehen davon aus, dass Hewlett-Packard im Rahmen der Umstrukturierungsmaßnahmen auch einen Stellenabbau bekannt geben wird. In Analystenkreisen glaubt man daher an den Abbau von 15.000 bis 25.000 Stellen. Sanford C. Bernstein Analyst Toni Sacconaghi geht davon aus, dass der Abbau von zehn Prozent des Personals die Kosten um jährlich 1,5 Mrd. Dollar reduzieren könnte. Eine entsprechende Bekanntmachung könnte bereits in der nächsten Woche publik werden, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...