Hewlett-Packard sieht sich im Plan

Dienstag, 11. März 2003 09:07

Der führende Drucker- und Computerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) sieht sich im Plan, die Prognosen für das laufende zweite Fiskalquartal erfüllen zu können. Zwar verlaufe das Geschäft in den USA weiterhin schwach, doch präsentiert sich das Geschäft in Europa erholt. HP-Finanzchef Bob Wayman zeigte sich vor allem vom überraschend positiven Geschäftsverlauf in Europa überrascht. Analysten rechnen im laufenden Quartal mit Umsatzerlösen von 17,7 Mrd. US-Dollar, wobei das HP-Management einen operativen Gewinn von 27 US-Cent je Aktie einfahren will.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...