Hewlett-Packard legt bei Netzwerkspeichern zu

Montag, 8. Dezember 2003 09:20

Der weltweit führende Druckerhersteller und PC-Spezialist Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) kann nach einer aktuellen Studie des Marktforschers IDC überraschend im Netzwerkspeichermarkt zulegen. Demnach kommt HP im dritten Quartal 2003 auf einen Marktanteil in diesem Bereich von 25,6 Prozent, ein Plus von 1,2 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden in diesem Markt in den vergangenen drei Monaten Produkte und Services im Volumen von 1,7 Mrd. US-Dollar umgesetzt.

Der Zuwachs ist deshalb so überraschend, da in den vergangenen Monaten zahlreiche Top-Manager aus dem Speichergeschäft HP den Rücken kehrten. So verließen unter anderem Howard Elias, Mark Lewis und Mark Sorenson den führenden Druckerhersteller, um sich anderen Aufgaben zu widmen. So wechselte beispielsweise Howard Elias zum Rivalen und weltweit führenden Speicherhersteller EMC.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...