Hewlett-Packard konsolidiert Datenzentren - Milliardeneinsparungen

Mittwoch, 17. Mai 2006 00:00

PALO ALTO - Der weltweit führende Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) konnte zwar im jüngsten Quartal seine Gewinne um 51 Prozent steigern, dennoch setzt das Unternehmen weiter auf Kosteneinsparungen.

So will das Unternehmen seine weltweit 85 Datenzentren in sechs größere Center in drei US-Städte zusammenfassen, was zu Kosteneinsparungen von einer Mrd. US-Dollar führen soll. Die IT-Infrastruktur des Unternehmens soll dabei weitgehend in den Städten Atlanta, Houston und Austin angesiedelt werden. Die drei US-Städte werden gleichzeitig auch aus Aushängeschilder im Hinblick auf HPs Adaptive Infrastrukturprodukte und Services fungieren, heißt es bei HP.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...