Hewlett-Packard: Gewinne steigen um 30 Prozent

Donnerstag, 16. Februar 2006 09:01

SAN JOSE - Der weltweit zweitgrößte PC-Hersteller und Druckerspezialist Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) meldet für das vergangene erste Fiskalquartal 2006 steigende Umsatz- und Gewinnzahlen. Nach Firmenangaben profitierte man zuletzt von einem starken Notebook-Absatz sowie von den im vergangenen Jahr eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen, welche zu Kostenersparnissen führten.

So berichtet HP von einem Umsatzanstieg auf 22,7 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gewinn kletterte dabei um 30 Prozent auf 1,2 Mrd. Dollar oder 42 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 943 Mio. Dollar oder 32 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Plus von 1,39 Mrd. Dollar oder 48 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 1,08 Mrd. Dollar oder 37 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 22,55 Mrd. Dollar und mit einem Nettogewinn von 44 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...