Hewlett-Packard baut Führung im PC-Markt aus

Donnerstag, 18. Januar 2007 00:00

NEW YORK - Der US-Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) kann nach Studien der Marktforscher IDC und Gartner seine führende Position im PC-Markt weiter ausbauen.

Im zweiten Quartal infolge kann HP damit seine Spitzenposition im PC-Markt verteidigen, so die Marktbeobachter. Insgesamt zogen die PC-Verkäufe im vierten Quartal um 7,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr an, so Gartner, während IDC ein Absatzplus von 8,7 Prozent errechnet. Für das Gesamtjahr 2006 errechnen die Marktforscher ein Absatzplus von neun Prozent, wobei weltweit 230 Mio. PCs ausgeliefert wurden.

Vor allem im vierten Quartal konnte Hewlett-Packard weiter Boden gut machen und seine PC-Erlöse um 24 Prozent steigern. Dells Verkäufe hingegen schwanden um neun Prozent. Dies führte dazu, dass HPs Marktanteil im vierten Quartal auf 17 bis 18 Prozent anzog, während sich Dell mit einem Marktanteil von 14 bis 15 Prozent begnügen musste.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...