Hewlett Packard: 400 Mio. Dollar Deal mit Nokia in Aussicht

Dienstag, 3. Februar 2004 17:23

Hewlett Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>): Der US-amerikanische Computer- und Druckerhersteller Hewlett Packard hat heute bekannt gegeben, dass man eine Absichtserklärung mit dem finnischen Handyproduzenten Nokia vereinbart hat, welche die Bereitschaft zum Abschluss eines Outsourcingvertrages in dreistelliger Millionenhöhe beinhaltet.

Den Angaben zufolge soll Hewlett Packard über einen Zeitraum von fünf Jahren 400 Millionen US-Dollar für seine Dienste erhalten. Der neue Deal wäre allerdings nur eine Erneuerung eines bereits bestehenden Kontrakts aus dem Jahr 2001, der ein Volumen von 260 Millionen Dollar hat und über drei Jahre läuft. Die Vertragsunterzeichnung für den aufgestockten Deal soll nach Angaben aus dem Hause Hewlett Packard irgendwann im Laufe dieses Jahres stattfinden. Im Januar 2004 hat Nokia bereits einen Outsourcingvertrag mit dem HP-Konkurrenten IBM abgeschlossen, der einen Wert von etwa 248 Millionen Dollar haben soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...