Herbert Strobel als Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Satellit & Kabel bestätigt

Dienstag, 26. Oktober 2010 17:58
ZVEI_logo.gif

Frankfurt am Main, 26. Oktober 2010 – Die Mitgliederversammlung des ZVEI-Fachverbands Satellit & Kabel hat Herbert Strobel, Astro Strobel Kommunikationssysteme GmbH, für drei Jahre zum Vorsitzenden wiedergewählt. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Axel Sihn, Wilhelm Sihn Jr. GmbH & Co. KG, bestätigt.

In ihren Ämtern ebenfalls bestätigt wurden alle bisherigen Vorstände: Matthias Dienst, Triax GmbH, Reiner Hofmann, Blankom Antennentechnik GmbH, Fred Hübner, Grundig Sat Systems GmbH, Erich Rock, Kathrein-Werke KG, sowie Hans-Gerd Zielinski, telent GmbH.

Der Markt für Satellitenempfang und Komponenten für Kabelnetze entwickelt sich im Jahr 2010 auf konstant hohem Niveau. Die Branche rechnet für dieses Jahr mit einem Marktwachstum von fünf Prozent auf mehr als 700 Millionen Euro. Wachstumshemmend wirkt sich die extreme Verknappung einzelner Schlüsselbauteile aus; Lieferfristen betragen zurzeit bis zu dreißig Wochen.   Im Fokus der nächsten Monate steht für Industrie, Installationsbetriebe und Handel die Umstellung von analogem auf digitalen Satellitenempfang. Der Abschalttermin für analoges Fernsehen über Satellit ist der 30. April 2012. Betroffen sind circa sechs Millionen Haushalte in Deutschland.

Herbert Strobel sieht seine vorrangige Aufgabe darin, die reibungslose Vorbereitung und Durchführung der Analogabschaltung mit allen beteiligten Marktpartnern zu gewährleisten und die Gleichbehandlung aller Infrastrukturen zu sichern.

Die im Fachverband Satellit & Kabel zusammengeschlossenen Unternehmen seien gut auf künftige Herausforderungen, wie den weiteren Ausbau von HDTV oder das Angebot energieeffizienter Lösungen, vorbereitet, stellt Strobel fest: „Unsere Mitgliedsunternehmen stehen für Klasse-A-zertifizierte Produkte und prägen das Qualitäts- und Umweltbewusstsein der Branche.“

Meldung gespeichert unter: ZVEI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...