Hellenic Telecom soll weiter privatisiert werden

Freitag, 25. August 2006 00:00

Derzeit hält der griechische Staat noch 38,7 Prozent an Hellenic Telecom. Nach Medienberichten wird ein Verkauf von weiteren zehn bis 15 Prozent in Erwägung gezogen. Allerdings machte der Finanzminister eine Auflage. Es werde nur einen Verkauf geben, wenn auch ein großer europäischer Telekommunikationskonzern „wirkliches Interesse“ zeige.

Dies scheint den Medienberichten zufolge wohl das geringste Problem zu sein. France Telecom, Telefonica und die Deutsche Telecom AG werden zu den Interessenten gezählt. Die bereits privatisierten Anteile des Unternehmens befinden sich im Streubesitz. (ndi/rem)

</ote.-fse>

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...